Inka (Civ6)

Aus CivWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiki Begriffsklärung.png

Dieser Beitrag befasst sich mit den Inka, wie sie in Civilization VI vorkommen. Für Informationen über die entsprechende Zivilisation in anderen Teilen der Spielereihe siehe Inka.


6-symbol-inka-transp.png
Pachacútec

Inka
CivilizationVI logo transparent.png

Fähigkeit
Mita
Spezial
Spezialeinheit Nr. 1: Warak’aq
Spezialmodernisierung: Terrassenfeld
Pachacútec im 3D-Diplomatiebildschirm

Pachacútec im 3D-Diplomatiebildschirm

ab: Gathering Storm Erweiterung


Info

Inka ist die neueste Zivilisation, die Civilization VI: Gathering Storm beitritt. Angeführt von Pachacútec, dem Anführer, der für den Wandel des Königreiches Cusco hin zum strukturierten Inka-Imperium verantwortlich ist. Die Inka profitieren stark von Berg-Geländefeldern und internationalen Handelsrouten, eine gute Wahl für isolationistische Spieler.

Anführer

Agenda

Mita - Diese einzigartige Fähigkeit ermöglicht es Inka-Bürgern, aktiv an Berg-Geländefeldern zu arbeiten. Diese Geländefelder liefern Produtkion für die Stadt und für jedes nahegelegene Terrassenfeld stellen sie Nahrung bereit.

Eigenschaft

Inländische Handelsrouten sind recht stark was Pachacútec angeht. Seine einzigartige Fähigkeit stellt zusätzliche Nahrung für jedes Berg-Geländefeld bereit, welches sich in der Nähe der Grenzen der Ursprungsstadt befindet. Schalte verschiedene Handelsrouten zwischen Städten mit mehreren Bergen frei und schau dabei zu, wie deine Bevölkerung wächst!

Spezielle Einheit

Der Warak’aq ist eine Inka-Aufklärungseinheit des Mittelalters. Diese Einheit kann zweimal in einer Runde angreifen, sofern ihre Fortbewegungspunkte in der Runde noch nicht ausgegeben worden sind.

Spezielle Infrastruktur

Diese einzigartigen Modernisierungen können auf Grasland-, Wüsten- oder Ebenenhügeln platziert werden und stellen Nahrung bereit: aber ihre Nachbarschaftsbonusse machen sie zu einer noch stärkeren Verbesserung. Wenn Terassenfelder neben einen Berg gesetzt werden, stellen sie noch mehr Nahrung bereit. Und wenn sie neben ein Aquädukt platziert werden, stellen sie zusätzliche Produktion bereit. Sie erhalten ebenfalls Produktion, wenn sie sich nahe einer Süßwasserquelle befinden. Feudalismus und Normbauteile schaffen Möglichkeiten für zusätzliche Nachbarschaftsbonusse, wenn Terrassenfelder nebeneinander platziert werden.


Zivilisationen
CivilizationVI logo transparent.png

Grundspiel

Ägypten| Amerika| Arabien| Azteken| Brasilien| China| Deutschland| England| Frankreich| Griechenland| Indien| Japan| Norwegen| Rom| Russland| Skythien| Sumerien| Spanien|

Rise & Fall

Cree| Georgien| Korea| Mapuche| Mongolei| Niederlande| Schottland| Zulu|

Gathering Storm

Kanada| Ungarn| Inka| Mali| Maori| Osmanen| Phönizien| Schweden|

DLC

Australien| Indonesien| Khmer| Makedonien| Nubien| Persien| Polen| Byzanz| Gallien| Äthiopien| Maya| Kolumbien|