P-51 Mustang (Civ6)

Aus CivWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Info

Mit Beginn des Zweiten Weltkriegs wurde es schnell klar, dass die amerikanischen Jagdflugzeuge veraltet waren und gegen die deutschen und japanischen Jäger nichts ausrichten konnten. So verkauften die USA ihre alten Flugzeuge an die Briten und die Russen und entwickelten die P-51 "Mustang". Der Prototyp war konzipiert nach den Angaben der "British Purchasing Commission" (einer britischen Kommission, die die Produktion und den Kauf von Waffen und Rüstungen nordamerikanischer Hersteller arrangierte) als Langstrecken- und Höhenflugzeug, einsitziger Jäger, Jagdbomber und Bombereskorte. Er war in der Lage, die besten Jäger der deutschen Luftwaffe über 4.500 Meter zu übertreffen und die japanischen Jäger zu überdauern und wurde im September 1940 vorgestellt. 1943 waren dann Mustangs an jeder amerikanischen Front im Einsatz, die den Feind vom Himmel schoss. Sogar nach Einführung der Düsenjäger diente der alte Kriegsvogel während des Koreanischen Kriegs als Jagdbomber. Am Ende wurden die, die nicht ausrangiert wurden, als Überschuss verkauft, wovon die meisten für obskure Luftrennen umgebaut oder für obskure Flugschau-Spektakel restauriert wurden.

Eigenschaft

  • Spezial-Lufteinheit der Amerikaner der Moderne, die den Jäger ersetzt. Erhält +5 Angriff gegen Jäger, hat +2 Flugradius und erhält +50% Erfahrung.