Vereinte Nationen (Civ3)

Aus CivWiki
Version vom 28. Juni 2019, 18:19 Uhr von Justanick (Diskussion | Beiträge) (Auswirkungen und Nutzen)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiki Begriffsklärung.png

Dieser Artikel erläutert die Vereinte Nationen in Civ 3. Für das Bauwerk gleichen Namens in anderen Teilen der Civilization-Reihe siehe Vereinte Nationen.


Vereinte Nationen
Vereinte Nationen
Baukosten 1000 Produktion
Kulturertrag 4 Kultur
Voraussetzungen Kernspaltung
Ressourcen keine
Auswirkungen Ermöglicht Diplomatiesieg
Veraltet -
Attraktion? ja
Stärken Kommerziell

Die Vereinte Nationen gehören in Civilization III zu den Weltwundern, die nach 1000 Jahren zur Touristenattraktion werden. Ihr Nutzen besteht in der Aktivierung einer weiteren Siegbedingung: des Diplomatiesiegs.


Voraussetzungen und Kosten

Um die Vereinte Nationen errichten zu können, muss man die Technologie Kernspaltung erforscht haben, eine der ersten Technologien der Moderne. Die Baukosten betragen 1000 Civ3Produktion.gif (Produktionsschilde).


Auswirkungen und Nutzen

  • Ermöglicht den Diplomatiesieg. Alle 11 Runden nach ihrem Bau findet eine Wahl zum Generalsekretär statt.
  • Die Nation, die sie errichtet steht stets zur Wahl, bei der Wahl zum Generalsekretär.
  • Sie produzieren 4 Civ3Kultur.gif (Kulturpunkte) pro Runde.
  • Sie zählen als Touristenattraktion und erbringt dadurch ein zusätzliches Einkommen, abhängig vom Alter.
  • Deckt die Zivilisationseigenschaft kommerziell ab.

Spezielle Taktiken

  • Der Bau der Vereinten Nationen lohnt sich in aller Regel nur unter zwei bestimmten Gesichtspunkten:
    • man beabsichtigt selbst, das Spiel per Diplomatiesieg zu gewinnen, oder
    • es gibt mindestens eine KI, die droht das Spiel per Diplomatiesieg zu gewinnen, wenn sie die UN fertigstellt. Wenn man das Wunder selbst errichtet, braucht man dann einfach keine Wahlen abhalten, und zumindest diese Gefahr ist gebannt.
  • Die Eigenschaft "Touristenattraktion" ist völlig sinnlos, da das Wunder niemals frühzeitig genug gebaut wird, um jemals davon profitieren zu können.
  • In OCCs gehört der Bau dieses Wunders in aller Regel zum Pflichtprogramm, falls zu diesem Zeitpunkt der Kultursieg noch nicht erreicht wurde. Hierbei geht es vorwiegend darum, den Bau durch KIs zu verhindern, damit diese nicht per Diplomatiesieg gewinnen. Zudem stellt der Bau der UN einen relativ sicheren "Notnagel" dar, mit dem das Spiel noch gewonnen werden kann, wenn es für einen Kultursieg nicht reichen sollte.


Änderungen durch die Erweiterungen

Erst mit der Erweiterung Conquests wurden die Vereinte Nationen nun zusätzlich auch eine Touristenattraktion.