Benutzen des HN-Bugs zum Modden (Civ3)

Aus CivWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der HN-Bug (Hidden Nationality) bei Luft und Seeeinheiten

Flugzeuge und Schiffe, die mit der Eigenschaft "Hidden Nationality" ausgestattet sind und einen Verteidigungswert von Null haben, können durch gegnerische konventionelle Angriffe nicht zerstört werden. Die gegnerische Landeinheit zieht vielmehr auf das gleiche Feld mit der Konsequenz, dass sich dieses Feld nunmehr Einheiten verschiedener Zivilisationen teilen, die miteinander sogar im Krieg stehen können.

Am besten sieht man das vielleicht mit einigen Screenshots:

Im HN-Testszenario gibt es deutsche F-86 Flugzeuge (als Flugeinheit mit HN und Verteidigung "0") und deutsche Bogenschützen als normale Landeinheit. Auf russischer Seite gibt es als gleich "gemoddetes" Flugzeug Mig-15s und als Bodeneinheit den russischen Krieger.

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Ausgangssituation

Die Russische und die deutsche Zivilisation erklären sich nun den Krieg. Die deutsche F-86 und der deutsche Bogenschütze greifen die russische Mig-15 an, aber nichts passiert. Alle Einheiten teilen sich das gleiche Feld.

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Alle auf einem Feld!

Die HN-Lufteinheiten können allerdings die gegnerischen Landeinheiten angreifen (nicht die gegnerischen HN-Lufteinheiten). Wenn sie einen Attackfaktor haben können sie wie bei einem Landgefecht angreifen und bei diesem eigenen Angriff auch Schaden bis zur Zerstörung nehmen. Wenn sie Airbombardement haben, können sie ohne eigenen Schaden die gegnerische Landeinheit angreifen (und hierbei auch mehrere HP´s dieser Landeinheit wegputzen und sie mit der Eigenschaft "Tödliches Bombardement" auch ganz ausschalten.

Gleiches ist mit Seeeinheiten möglich.

Die einzige bekannte Möglichkeit für den Gegner, so eine HN-Lufteinheit mit "0"-Verteidigung mit einem Angriff auszuschalten, scheint ein Nuklearangriff zu sein.

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Nach dem Nuklearschlag

Anwendungsmöglichkeiten

Praktisch interessant werden diese Möglichkeiten für

  • vorplatzierte Minensperren in Szenarien, z.B. die Einheit ist Lufteinheit, immobil, "0"-Verteidigung, "0"-Angriff, unsichtbar, Luftbombardement mit "0"-Reichweite (oder mehr), evtl. "Tödliches Bombardement". Die gegnerische Einheit kann jetzt u.U, unbeschädigt die Minensperre passieren, sie kann aber durch das Bombardement auch beschädigt oder sogar zerstört werden. Selbstverständlich kann so eine Sperre für Fantasy-Szenarios auch für Giftpflanzen, verstrahltes Gelände, Hitze-Attacken in der Wüste, Malaria-Epedemien, etc. verwendet werden. In den folgenden 2 Screenshots ist so ein Angriff abgebildet, wobei die F-86 Lufeinheit, jetzt das an dieser Stelle unbeweglich vorplatzierte Minenfeld symbolisiert. Die russische Bodeneinheit marschiert auf das deutsche Minenfeld (hier F-86). Beide Einheiten teilen sich nun das gleiche Feld.
    Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

    Im folgenden Zug bombardiert das deutsche Minenfeld die russische Landeinheit. Mit Reichweite "0" ist so ein Angriff nur für das Feld möglich, das sich die Einheiten der beiden verschiedenen Civs teilen.

    Civ3HNBugMine2.jpg
  • Solche nahezu "unzerstörbaren" Lufteinheiten zusammen mit der Telepad-Flag können als interessante Invasionsstartpunkte in Szenarien verwendet werden. Hierzu hier ein Link "ins Englische":
    http://forums.civfanatics.com/showthread.php?t=208023
    Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
    Landezone I
    Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
    Landezone II

Quelle

Thread "Civinators Modding-Ecke" im CivForum