Wasserkraftwerk (Civ1)

Aus CivWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Wiki Begriffsklärung.png

Dieser Artikel erläutert Wasserkraftwerke in Civ 1.
Für Wasserkraftwerke in anderen Teilen der Civilization-Reihe siehe Wasserkraftwerk.


Wasserkraftwerk
Wasserkraftwerk
Baukosten 240 Produktionsschild
Unterhaltskosten 4 Dollar
Voraussetzungen Elektrotechnik, kein Kernkraftwerk in der Stadt,
Terrainart Fluss oder Gebirge bei der Stadt
Auswirkungen Erhöhung der (Grund-)Produktion der Stadt Civ1Schild.png um 50%;
reduziert die Verschmutzung
Veraltet durch -

Wasserkraftwerke gehören zu den Gebäuden, mit denen die Produktion einer Stadt gesteigert werden können. Andere Gebäude mit ähnlicher Wirkung sind das Kraftwerk und das Kernkraftwerk.


Voraussetzungen und Kosten

Um ein Wasserkraftwerk errichten zu können, muss man die Technologie Elektrotechnik erforscht haben. Außerdem muss ein Gebirge oder ein Fluss in einem Ein-Feld-Radius um die Stadt vorhanden sein. Die Baukosten betragen 240 Produktionsschilde Civ1Schild.png.


Auswirkungen und Nutzen

  • Durch ein Wasserkraftwerk wird die (Grund-)Produktion (Civ1Schild.png) um +50% erhöht, aber nur wenn eine Fabrik oder ein Industriewerk in der Stadt steht.
  • Es kostet vier Civ1Gold.png (Gold) pro Runde Unterhalt.
  • Vermindert die Verschmutzung durch Schildproduktion auf 1/3 je zusätzlichem, Verschmutzung verursachendem Schild.


Spezielle Taktiken

  • Die Wasserkraftwerke sind im Vergleich zu dem konventionellen Kraftwerken sauberer und kosten genausoviel Unterhalt, sind aber teurer in den Baukosten, später im Spiel verfügbar als diese und bedürfen bestimmter Terrains im Stadtradius. Im Vergleich zu den Kernkraftwerken sind sie sicherer, aber auch im Unterhalt teurer.
  • Wenn es geht, sollte man auf einem Kontinent den Hoover-Damm errichten. Auf diesem besteht dann automatisch ein Wasserkraftwerk in allen Städten unabhängig vom vorhandenen Terrain.
  • Bis zur Entdeckung der Kernfusion, welche Kernkraftwerksexplosionen verhindert, sollten Wasserkraftwerke und Hoover-Damm die erste Wahl unter den Kraftwerkstypen sein. Ab der Kernfusion sollten auf allen Kontinenten, auf denen nicht der Hoover-Damm liegt, eher Kernkraftwerke gebaut werden wegen den geringeren ründlichen Instandhaltungskosten.
  • Nach dem Bau eines Wasserkraftwerks sollte nicht vergessen werden, das alte konventionelle Kraftwerk in dieser Stadt zu verkaufen, sofern vorhanden.


Civilopedia

Eine Alternative zur Energiegewinnung durch Verbrennung fossiler Energieträger ist die Wasserkraft. Die Energie fallenden Wassers wird genutzt, um Turbinen in hohe Umdrehungen zu versetzen und dadurch Elektroenergie zu erzeugen. Wo die verfügbaren Wassermengen den Bau von Wasserkraftwerken möglich machen, entsteht saubere Energie, ohne Verschmutzung und sauren Regen, wie bei der Verbrennung fossiler Stoffe. Wasserkraftwerke sind jedoch auch nicht problemfrei. Durch das Anstauen großer Wassermengen hinter dem Staudamm werden weite Flächen überflutet, der normale Fluss der Wasserläufe unterbrochen und der Lebensraum von Wildtieren zerstört.


Änderungen durch die Erweiterungen

Keine.