Alexander (BASE)

Aus CivWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Alexander

Alexander der Große
356-323 vor Christus

Zivilisation
Griechisches Reich
Eigenschaften
Imperialistisch und Populistisch
bev. Staatsform: Vassalentum
bev. Religion: Olympisches Pantheon
Schwerpunkte
Civ4Faust.png Militär (10), Civ4Nahrung.png Wachstum (10) und Civ4Gold.png Reichtum (10).
baut Wunder: sehr selten
baut Einheiten: durchschnittlich
Aggressivität: warmonger
Spionage: wenig
Stadtvernichtung: nie
Nicht gesprächsbereit: mittel
Diplomatiebildschirm
 

Merkmale

Imperialistisch

  • +100% Produktion Großer Generäle
  • Große Generäle sind 50% effektiver
    [+3 EP, +45 EP, 50% Chance auf +1 EP]
  • Freie Beförderung Marschieren für Belagerungswaffen
  • -50% Unterhalt für Anzahl der Städte
  • +50% Civ4Produktion.png für Siedler
  • +100% Civ4Produktion.png für Triumphbogen

Populistisch

  • Kann Nationalwunder zweimal bauen (+25% Civ4Produktion.png Kosten für das zweite)
  • Verbesserte Feiertage
  • Nationalfeiertag in allen Städten bei Start oder Verlängerung Goldener Zeitalter
  • Verlorene Landeinheiten werden für Civ4Gold.png in Abhängigkeit ihrer Civ4Produktion.png reproduziert
    (Erfordert für menschliche Spieler den Beförderungsschalter "populistisch")
  • +100% Civ4sad.png für Feind im Kampf
  • +100% Civ4Produktion.png für Nationalpark


Vorlieben


Civilopedia

Alexander wurde 356 vor Christus als Sohn Philipps II., des Königs von Makedonien geboren. Philipp hatte das unbedeutende Makedonien zur stärksten Militärmacht seiner Zeit gemacht. Er hatte Thessalien und Thrakien erobert und die griechischen Stadtstaaten (außer Sparta) unter seiner Führung vereint. Gleichzeitig hatte Philip den großen Philosophen Aristoteles in die makedonische Hauptstadt Pella gerufen, um Alexander die Philosophie, die Kunst und die Mathematik zu lehren.

Der Legende nach war Zeus Alexanders wahrer Vater. Seine Mutter Olympia, so die Sage, stammte von Achilles ab. Im Alter von nur 16 Jahren schlug Alexander einen Aufstand in Thrakien nieder, als sein Vater außer Landes war.

Als Philipp 336 vor Christus unmittelbar vor seinem Einmarsch in Persien ermordet wurde, bestieg Alexander den makedonischen Thron. Nach der Festigung seiner Macht wandte sich Alexander 334 vor Christus dem mächtigen Perserreich zu. Im Mai 334 überschritt Alexander mit einer 35.000 Mann starken Armee aus Makedoniern und Griechen den Hellespont.

Nach Siegen in der Schlacht am Granikos und bei Issos zwang Alexander die zahlenmäßig weit überlegenen Perser schließlich in die Knie. Dieser Triumph war primär seinem militärischen Genie und dem ungebrochenen Kampfgeist seiner Truppen zu verdanken.

Nach der Besetzung Persiens wandte sich Alexander nach Süden, um Syrien, Palästina, weite Teile des heutigen Iraks und schließlich Ägypten zu erobern. 331 kehrte Alexander nach Persien zurück und fügte den persischen Streitkräften bei Gaugamela eine weitere vernichtende Niederlage zu. 326 unterwarf Alexander während seines Indienfeldzuges den indischen König Porus, bevor er den beschwerlichen Rückweg nach Persien antrat, bei dem viele seiner Männer sterben sollten.

In nur acht Jahren hatte Alexander das bis dahin größte Reich aller Zeiten geschaffen und die mächtigsten Königreiche der damaligen Zeit unterworfen. Er war der absolute Herrscher des größten Reichs, das die Welt je gesehen hatte.

Allerdings schien ihn sein Erfolg zu langweilen.

Als er in Babylon eingetroffen war, begann Alexanders Niedergang. Er bekam Wutanfälle und paranoide Wahnvorstellungen. In einer Nacht tötete er unter Alkoholeinfluss seinen engsten Vertrauten Clitus.

Im Juni 323 vor Christus starb Alexander mit nur 32 Jahren vermutlich an Malaria.


Diplomatie

Der Basis Beziehungswert beträgt beim Erstkontakt 0.

Aktion Auswirkung Maximal
gemeinsamer Krieg 1 4
bevorzugte Staatsform 1 2
gleiche Religion 1 4
andere Religion -1
nahe Kulturgrenzen -4
niedriger/höherer Rangunterschied -2 / 0


Handel

Damit Alexander überhaupt in Erwägung zieht, Handel zu treiben, ist der jeweils aufgeführte "Beziehungsstatus" erforderlich:

Art des Handels benötigte Stufe
Technologien Verärgert
strategische Ressourcen Vorsichtig
Civ4happy.png-Ressourcen Verärgert
Civ4Gesundheit.png-Ressourcen Verärgert
Landkarten Erfreut
offene Grenzen Verärgert
Verhältnis, ab dem keine Kriegserklärung erfolgt: Freundlich
Verteidigungsbündnis Erfreut
Allianz Erfreut
wird zum Vassallen Erfreut
Erforderliche Überredungskunst zum vassallieren: mäßig
übernimmt Staatsform Erfreut
konvertiert zu Religion Vorsichtig
Lässt sich überreden, X den Krieg zu erklären Verärgert
dazu darf das Verhältnis zu X maximal sein: Erfreut
Lässt sich überreden, den Handel mit X einzustellen Vorsichtig
dazu darf das Verhältnis zu X maximal sein: Vorsichtig


Weiterführende Informationen