Kublai Khan (BASE)

Aus CivWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Kublai Khan

Kubilai Khan
1215-1294

Zivilisation
Mongolisches Reich
Eigenschaften
Finanzorientiert und Repressiv
bev. Staatsform: Bürokratie
bev. Religion: Konfuzianismus
Schwerpunkte
Civ4Faust.png Militär (10), Civ4Nahrung.png Wachstum (10) und Civ4Gold.png Reichtum (8).
baut Wunder: sehr selten
baut Einheiten: überdurchschnittlich
Aggressivität: sehr hoch
Spionage: wenig
Stadtvernichtung: gelegentlich
Nicht gesprächsbereit: mittel
Diplomatiebildschirm
 

Merkmale

Finanzorientiert

  • +1 Symbol:Kommerz auf Geländefeldern mit 2 Symbol:Kommerz
  • +1 Civ4Gold.png per Markt, Krämer
  • +2 Civ4Gold.png per Bank
  • +50% Civ4Produktion.png für Markt, Krämer, Bank
  • +100% Civ4Produktion.png für Wall Street

Repressiv

  • +20% Civ4Produktion.png durch Bevölkerungsopferung
  • Keine Anarchie (außer per Civ4spionage.png)
  • Während Goldener Zeitalter sind Civ4Religion.png und Staatsform jede Runde wechselbar
  • Keine Revolten nach Stadteroberung
  • Keine Revolten und keine Civ4sad.png aufgrund fremder Civ4Kultur.png in eroberten Städten
  • +100% Civ4Produktion.png für Verbotene Stadt


Vorlieben


Civilopedia

Kubilai war der Enkel Dschinghis Khans. Unter seiner Herrschaft wurden die nomadisch lebenden Mongolenkrieger sesshaft. Darüber hinaus unterwarf er die Südhälfte Chinas, einigte das Land und nahm den Titel "Kaiser" an.

Kubilai Khan wurde nach dem Tod seines Bruders im Jahr 1260 Großkhan der Mongolen und erwies sich als kluger und geschickter Herrscher. Als Kaiser von China folgte er dem Beispiel seines Vaters und stellte verschiedene chinesische Traditionen und Institutionen wieder her, die seine Vorgänger abgeschafft bzw. verboten hatten. Außerdem legte er einen Teil der Kontrolle des Landes in die Hände der Chinesen und führte verschiedene konfuzianische Rituale und Zeremonien ein. Kubilai errichtete zahlreiche öffentliche Gebäude, ließ den großen Kanal reparieren und das Straßensystem erweitern. Auf diese Weise festigte er seine Macht und konnte sich auf die Unterwerfung der Sung-Dynastie in Südchina konzentrieren.

Südchina stellte Kubilais Kavallerie aufgrund der Geländebeschaffenheit und des Klimas vor enorme Probleme, zumal die riesigen Städte mit den Belagerungswaffen der Mongolen nicht zu erobern waren. Schließlich fasste Kubilai den (für den Führer eines Nomadenvolkes waghalsigen) Entschluss, das Sung-Reich vom Meer aus anzugreifen. Zu diesem Zweck stellte er seinen Soldaten chinesische Seeleute und Deserteure der Sung-Flotte zur Seite. Schließlich attackierte er die südchinesischen Küstenstädte, bevor er seine Truppen zur Hauptstadt der Sung (Lin-an) führte und diese im Jahr 1276 eroberte. In der entscheidenden Seeschlacht fielen der letzte Herrscher der Sung und der Großteil seiner Soldaten.

Die späteren Feldzüge des Großkhans waren weniger erfolgreich. 1281 segelte er mit 140.000 Mann nach Japan, um es zu erobern. Bevor die Soldaten jedoch an Land gehen konnten, zerstörte ein Taifun mehr als die Hälfte der Schiffe. Kubilai musste seinen Invasionspläne daraufhin aufgeben. 1292 ereilte seine Truppen auf Java ein ähnliches Schicksal, als die Hitze und tropische Krankheiten viele seiner Soldaten dahinrafften. Nur ein Jahr später waren fast alle Überlebenden in das heimatliche Klima zurückgekehrt.

Kubilai starb 1294 nach dem unrühmlichen Ende seines Java-Feldzugs. Er hinterließ ein riesiges Reich, das nach seinem Tod in vier unabhängige Khanate zerfiel.


Diplomatie

Der Basis Beziehungswert beträgt beim Erstkontakt 0.

Aktion Auswirkung Maximal
gemeinsamer Krieg 1 3
bevorzugte Staatsform 1 4
gleiche Religion 1 4
andere Religion 0
nahe Kulturgrenzen -3
niedriger/höherer Rangunterschied 0 / 3


Handel

Damit Kublai Khan überhaupt in Erwägung zieht, Handel zu treiben, ist der jeweils aufgeführte "Beziehungsstatus" erforderlich:

Art des Handels benötigte Stufe
Technologien Wütend
strategische Ressourcen Verärgert
Civ4happy.png-Ressourcen Verärgert
Civ4Gesundheit.png-Ressourcen Verärgert
Landkarten Vorsichtig
offene Grenzen Verärgert
Verhältnis, ab dem keine Kriegserklärung erfolgt: Freundlich
Verteidigungsbündnis Erfreut
Allianz Erfreut
wird zum Vassallen Vorsichtig
Erforderliche Überredungskunst zum vassallieren: normal
übernimmt Staatsform Vorsichtig
konvertiert zu Religion Vorsichtig
Lässt sich überreden, X den Krieg zu erklären Vorsichtig
dazu darf das Verhältnis zu X maximal sein: Erfreut
Lässt sich überreden, den Handel mit X einzustellen Vorsichtig
dazu darf das Verhältnis zu X maximal sein: Verärgert


Weiterführende Informationen