Saladin (BASE)

Aus CivWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Saladin

Saladin
ca. 1137-1193

Zivilisation
Arabisches Reich
Eigenschaften
Militant und Spirituell
bev. Staatsform: Theokratie
bev. Religion: Islam
Schwerpunkte
Civ4Faust.png Militär (10), Civ4Nahrung.png Wachstum (10) und Civ4Religion.png Religion (8).
baut Wunder: sehr selten
baut Einheiten: unterdurchschnittlich
Aggressivität: hoch
Spionage: sehr wenig
Stadtvernichtung: nie
Nicht gesprächsbereit: mittel
Diplomatiebildschirm
 

Merkmale

Militant

  • Erlaubt: Deckung II, Schock II, Finte II, Formation II, Sturm II, Ausfall II, Hinterhalt II
    Erfordert Erfahrungsstufe 4
  • +3 EP für neue Militäreinheiten
  • Freie Beförderung Drill I
  • Beförderungen erfordern -33% EP
  • +50% Civ4Produktion.png Kaserne, Stallungen, Militärakademie, Militärflugplatz
  • +100% Civ4Produktion.png für West Point

Spirituell

  • +1 Civ4Produktion.png, Symbol:Kommerz Bonus in Goldenen Zeitaltern
  • Beginnt das Spiel mit Mystik
  • Missionare sind immer erfolgreich
  • Doppelte Wahrscheinlichkeit auf Verbreitung der Civ4Religion.png in eigenen Städten
  • Automatische Verbreitung der Civ4Religion.png in neu gegründeten und eroberten Städten
  • +50% Civ4Produktion.png für Fanatiker
  • +25% Civ4Produktion.png für Tempel, Kathedrale, Kloster
  • +100% Civ4Produktion.png für Rotes Kreuz


Vorlieben


Civilopedia

Saladin, ein kurdischer Krieger, war der selbst ernannte Sultan Ägyptens. Als "Verteidiger des Islam" war er der mächtigste Gegenspieler der Kreuzritter.

Saladin wurde in Mesopotamien geboren und zum Krieger erzogen. In seiner Jugend studierte er zehn Jahre lang die sunnitische Theologie, bevor er sich (um 1167) seinem Onkel anschloss, um Ägypten zu erobern. Nach dem Tod seines Onkels nahm Saladin dessen Platz als Wesir (Minister) Ägyptens ein und ernannte sich schließlich zum Sultan.

Während seiner Herrschaft eroberte er große Teile Nordafrikas, den Jemen, Syrien und Palästina, bevor er das von Christen besetzte Jerusalem zurückeroberte. 1189 schlug er die Ritter des 3. Kreuzzugs zurück. 1192 unterzeichnete er einen Friedensvertrag, der den Christen einen schmalen Landstrich an der syrischen Mittelmeerküste zusprach.

Saladin galt als großmütiger und ritterlicher Kämpfer. Er behandelte seine Gefangenen mit Würde und stand zu seinem Wort. Seine christlichen Gegner bewunderten ihn, obwohl die Muslime in ihren Augen keine Menschen waren.


Diplomatie

Der Basis Beziehungswert beträgt beim Erstkontakt 0.

Aktion Auswirkung Maximal
gemeinsamer Krieg 1 4
bevorzugte Staatsform 1 1
gleiche Religion 1 5
andere Religion -2
nahe Kulturgrenzen -3
niedriger/höherer Rangunterschied 0 / 2


Handel

Damit Saladin überhaupt in Erwägung zieht, Handel zu treiben, ist der jeweils aufgeführte "Beziehungsstatus" erforderlich:

Art des Handels benötigte Stufe
Technologien Verärgert
strategische Ressourcen Vorsichtig
Civ4happy.png-Ressourcen Wütend
Civ4Gesundheit.png-Ressourcen Verärgert
Landkarten Vorsichtig
offene Grenzen Verärgert
Verhältnis, ab dem keine Kriegserklärung erfolgt: Erfreut
Verteidigungsbündnis Vorsichtig
Allianz Erfreut
wird zum Vassallen Vorsichtig
Erforderliche Überredungskunst zum vassallieren: normal
übernimmt Staatsform Vorsichtig
konvertiert zu Religion Erfreut
Lässt sich überreden, X den Krieg zu erklären Vorsichtig
dazu darf das Verhältnis zu X maximal sein: Verärgert
Lässt sich überreden, den Handel mit X einzustellen Erfreut
dazu darf das Verhältnis zu X maximal sein: Vorsichtig


Weiterführende Informationen