Tokugawa (BASE)

Aus CivWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Tokugawa

Tokugawa
1543-1616

Zivilisation
Japanisches Reich
Eigenschaften
Schützend und Aggressiv
bev. Staatsform: Merkantilismus
bev. Religion: Shinto
Schwerpunkte
Civ4Faust.png Militär (10) und Civ4Nahrung.png Wachstum (10).
baut Wunder: nie
baut Einheiten: überdurchschnittlich
Aggressivität: sehr hoch
Spionage: wenig
Stadtvernichtung: gelegentlich
Nicht gesprächsbereit: lange
Diplomatiebildschirm
 

Merkmale

Schützend

  • Geschützte Geländeausbauten
  • Kann Felder trotz Feindeinheiten bewirtschaften (außer bei Seeblockade)
  • Einheiten heilen +10% Schaden pro Runde (außer nach Bewegung)
  • +25% Civ4Power.png innerhalb kultureller Grenzen
  • +50% Civ4Produktion.png für Stadtmauern, Schloss, Bunker, Luftschutzkeller
  • +100% Civ4Produktion.png für Heimatschutzbehörde

Aggressiv

  • Kann Einheiten außerhalb der kulturellen Grenzen modernisieren
    Erfordert die Verfügbarkeit der dafür nötigen Ressourcen in der Hauptstadt
  • -25% Civ4Produktion.png für Militäreinheiten nötig
  • -50% Unterhalt für Einheiten
  • +50% Civ4Gold.png bei Stadteroberung
  • Freie Beförderung Scharmützler
  • +100% Civ4Produktion.png für Heldenepos


Vorlieben


Civilopedia

Tokugawa Ieyasu war der Daimyo (der Kriegsherr) einer japanischen Provinz. Nach dem Tod seines Vaters zog Tokugawa gegen Oda Nobunaga in die Schlacht, mit dem er sich später verbündete, um seinen Einflussbereich auszuweiten. 1579 wurden Ieyasus Frau Tsukiyama-dono und sein ältester Sohn und Erbfolger Nobuyasu des Verrats bezichtigt. Ieyasu ließ seine Frau auf Anraten Nobunagas daraufhin hinrichten und zwang seinen Sohn zum Selbstmord. Tokugawa war ein brillanter Feldherr, der seinen Rivalen stets einen Schritt voraus zu sein schien.

Nach Nobunagas Tod verbündete sich Tokugawa mit dessen General Toyotomi Hideyoshi und eroberte an dessen Seite weite Teile Japans. Nach Hideyoshis Tod spalteten sich dessen Anhänger in ein westliches Lager unter der Führung Ishida Mitsunaris und in eine Ostarmee unter Ieyasus Kommando. Nach seinem Triumph in der Schlacht von Sekigahara (1600) war Tokugawa der unangefochtene Alleinherrscher Japans.

1603 besiegelte Ieyasu seine Vormachtstellung, indem er sich vom japanischen Kaiser den Titel "Shogun" verleihen ließ.

Unter Tokugawas Herrschaft erlebte Japan eine Blütezeit. Er legte die Streitigkeiten regionaler Feudalherren bei und förderte den Handel mit Chinesen, Portugiesen, Holländern, Engländern, Spaniern und Siamesen. (Die Abschottungspolitik nach außen begann erst unter seinen Nachfolgern.)

Da Tokugawa zeitlebens besorgt war, gestürzt zu werden, traf er drakonische Maßnahmen zu seinem Schutz. Er verbot alle Fahrzeuge mit Rädern, um seinen Gegnern die Aushebung einer Armee zu erschweren. Unglücklicherweise behinderte dieser Befehl auch den japanischen Binnenhandel.

Im Gegensatz zu seinen Vorgängern regelte Ieyasu rechtzeitig sein Erbe. 1605 trat er den Titel des "Shogun" offiziell an seinen Sohn Tokugawa Hidetada ab. Das von Ieyasu begründete Shogunat der Tokugawa bestand bis zum Jahr 1868.


Diplomatie

Der Basis Beziehungswert beträgt beim Erstkontakt -1.

Aktion Auswirkung Maximal
gemeinsamer Krieg 1 4
bevorzugte Staatsform 1 5
gleiche Religion 1 3
andere Religion -1
nahe Kulturgrenzen -3
niedriger/höherer Rangunterschied 0 / 1


Handel

Damit Tokugawa überhaupt in Erwägung zieht, Handel zu treiben, ist der jeweils aufgeführte "Beziehungsstatus" erforderlich:

Art des Handels benötigte Stufe
Technologien Vorsichtig
strategische Ressourcen Erfreut
Civ4happy.png-Ressourcen Vorsichtig
Civ4Gesundheit.png-Ressourcen Vorsichtig
Landkarten Freundlich
offene Grenzen Vorsichtig
Verhältnis, ab dem keine Kriegserklärung erfolgt: Freundlich
Verteidigungsbündnis Vorsichtig
Allianz Erfreut
wird zum Vassallen Vorsichtig
Erforderliche Überredungskunst zum vassallieren: normal
übernimmt Staatsform Erfreut
konvertiert zu Religion Erfreut
Lässt sich überreden, X den Krieg zu erklären Vorsichtig
dazu darf das Verhältnis zu X maximal sein: Erfreut
Lässt sich überreden, den Handel mit X einzustellen Verärgert
dazu darf das Verhältnis zu X maximal sein: Erfreut


Weiterführende Informationen