Einberufung (Civ3)

Aus CivWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einberufung

Die Wehrpflicht bezeichnet die Aufstellung einer Armee aufgrund einer allgemeinen Aushebung wehrfähiger Männer. Historisch lässt sie sich bis zum römischen Reich zurückverfolgen.

In Civilization III ermöglicht die Erforschung der Technologie Nationalismus (Industriezeitalter) die Einberufung von Wehrpflichtigen. Grundsätzlich möglich ist dies nur in Städten, die mindestens 7 Bevölkerungspunkte besitzen und in denen mindestens ein Bürger mit der Nationalität des eigenen Volkes vorhanden ist.

Im Stadtmenü wird neben dem Button für die Baubeschleunigung ein grüner Button freigeschaltet, über den Bürger eingezogen werden können. Bei Betätigen dieses Buttons wird eine defensive Einheit erstellt, die dem aktuellen Stand der Technik entspricht, und die Bevölkerungszahl der Stadt um 1 vermindert. Sind die dafür erforderlichen Ressourcen nicht verfügbar, wird die nächst schlechtere Defensiveinheit generiert. Diese Einheit hat nur 2 Trefferpunkte und trägt die Bezeichnung "Wehrdienstleistender".

Durch die Einberufung entsteht Unzufriedenheit: durch jede Einberufung wird ein verbliebener Bürger der Stadt für 20 Runden unzufrieden.

Je nach Staatsform lassen sich pro Runde unterschiedlich viele Einheiten über den Wehrdienst rekrutieren: