Kernspaltung (Civ2)

Aus CivWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Wiki Begriffsklärung.png

Dieser Artikel erläutert die Technologie Kernspaltung, wie sie in Civ 2 vorkommt. Für die Technologien gleichen Namens in anderen Teilen der Civilization-Reihe siehe Kernspaltung.


Kernspaltung
Kernspaltung

Technologievoraussetzungen

Ermöglicht

Einheiten

Stadtausbauten


Wunder

Technologien

Besonderheiten

Mit der Entdeckung der Kernspaltung erscheint Uran als nachgefragte Handelsware in den meisten Städten. Uran erscheint auch manchmal als angebotene Ware, vor allem in neugegründeten Städten.

Diese Technologie wird zum Bau von Nuklearen Raketen gebraucht, selbst wenn man die Technologie Raketentechnik besitzt und eine andere Zivilisation das Manhattan-Projekt gebaut hat.


Ziviliopädie

Nach der Relativitätstheorie von Einstein entspricht selbst das kleinste Teil der Materie einer riesigen Menge Energie. Wenn, zum Beispiel, zwei Pfund Materie völlig zur Energie umgewandelt würden, wäre das Resultat Energie, die einer explosiven Kraft von 22 Megatonnen hochexplosiven Sprengstoffs entsprechen würde. Im Jahre 1939 konnte der Vorgang der Kernspaltung aufgrund der deutschen Experimente, die erfolgreich ein Uranatom spalteten, erklärt werden. Wenn sich ein großer instabiler Atomnukleus spaltet, resultieren zwei kleinere, stabilere Nuklei, die Freilassung einer riesigen Energie und fortbestehende, tödliche Radioaktivität. Die erste Anwendung dieser leistungsstarken Energie war in der Kriegsführung. Geheime Forschungsbemühungen in den Vereinigten Staaten, die Manhattan-Projekt genannt wurden, studierten den Kernspaltungsvorgang und produzierten schließlich die ersten Atombomben, die auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki im Jahre 1945 abgeworfen wurden. Diese relativ kleinen Bomben - die einzigen Atombomben, die jemals in einem Krieg verwendet wurden, hatten die Sprengkraft von mehr als 20.000 Tonnen TNT pro Bombe. Die Atomwaffen von heute können Explosionen produzieren, die tausende Male leistungsfähiger sind.