Sitting Bull (BASE)

Aus CivWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Sitting Bull

Sitting Bull
ca. 1830 - 1890 n. Chr.

Zivilisation
Indianerreich
Eigenschaften
Populistisch und Schützend
bev. Staatsform: Umweltschutz
bev. Religion: Schamanismus
Schwerpunkte
Civ4Faust.png Militär (10), Civ4Nahrung.png Wachstum (10) und Civ4Gold.png Reichtum (10).
baut Wunder: sehr selten
baut Einheiten: durchschnittlich
Aggressivität: niedrig
Spionage: kaum
Stadtvernichtung: ab und zu
Nicht gesprächsbereit: sehr lange
Diplomatiebildschirm
 

Merkmale

Populistisch

  • Kann Nationalwunder zweimal bauen (+25% Civ4Produktion.png Kosten für das zweite)
  • Verbesserte Feiertage
  • Nationalfeiertag in allen Städten bei Start oder Verlängerung Goldener Zeitalter
  • Verlorene Landeinheiten werden für Civ4Gold.png in Abhängigkeit ihrer Civ4Produktion.png reproduziert
    (Erfordert für menschliche Spieler den Beförderungsschalter "populistisch")
  • +100% Civ4sad.png für Feind im Kampf
  • +100% Civ4Produktion.png für Nationalpark

Schützend

  • Geschützte Geländeausbauten
  • Kann Felder trotz Feindeinheiten bewirtschaften (außer bei Seeblockade)
  • Einheiten heilen +10% Schaden pro Runde (außer nach Bewegung)
  • +25% Civ4Power.png innerhalb kultureller Grenzen
  • +50% Civ4Produktion.png für Stadtmauern, Schloss, Bunker, Luftschutzkeller
  • +100% Civ4Produktion.png für Heimatschutzbehörde


Vorlieben


Civilopedia

Sitting Bull, dessen Name auf Lakota, Tatanka Yotanka, grob übersetzt "ein sturer Büffel, der sich ausruht" bedeutet, wurde im Hunkpapa-Sioux-Zweig des Lakota-Stammes um ungefähr 1830 n. Chr. geboren. Sitting Bull stieg 1856 zum Häuptling auf und war eine Schlüsselfigur im Widerstand der Indianer gegen das amerikanische Eindringen in die Black Hills auf Dakota-Gebiet.

Sitting Bull war ein frühreifer Junge, und das Handwerk des Kriegers und Jägers schien wie für ihn geschaffen. Mit zehn Jahren erlegte er seinen ersten Büffel. Als er die mittleren Jahre seiner Jugend erreicht hatte, war Sitting Bull in die angesehenen Gesellschaften der Strong Heart Warriors und der Silent Eaters eingeführt worden. Er war ein äußerst gefährlicher und mächtiger Krieger - obwohl er hinkte, seit er als junger Mann eine Schussverletzung erlitten hatte - und der Name Sitting Bull war unter den Lakota gefürchtet, da der junge Häuptling seine Hunkpapa-Brüder zu zahlreichen Siegen über andere Stämme führte.

Trotz seiner kriegerischen Erfahrung unterzeichnete Sitting Bull 1868 den Vertrag von Fort Laramie, der die Beendigung der amerikanischen Ausbreitung in das Sioux-Gebiet jenseits des Powder River forderte. Doch als 1874 in den Black Hills Gold gefunden wurde, begann ein neuer Zustrom von Siedlern, den Vertrag zu verletzen. Sitting Bull soll einen Zukunftstraum über die amerikanische Expansion gehabt haben - ein amerikanischer Militäroffizier und seine Männer, die vom Himmel in ein Dorf der Sioux fielen - der als Vorzeichen des bevorstehenden Untergangs der Amerikaner interpretiert wurde. Nicht lange nach Sitting Bulls Vision griffen General George Custer und seine Siebte Kavallerie ein Indianerdorf an und wurden von den versammelten Sioux- und Cheyenne-Kriegern völlig vernichtet.

Der amerikanische Zorn fiel rasch auf Sitting Bull und sein Volk, und sie waren gezwungen, nach Kanada zu fliehen, wo sie trotz eines Empfangs, der eines ausländischen Würdenträgers würdig war, nur kurze Zeit blieben. Ein Mangel an Ressourcen in ihrem neuen Land bedrohte die Lakota mit dem Hungertod, und Sitting Bull war gezwungen, sein Volk 1881 zurück in die USA zu führen, wo man ihnen Land, Nahrung und Frieden in Amerika versprochen hatte.

Nach seiner Rückkehr in die Vereinigten Staaten schlossen sich Sitting Bull und eine Schar seiner Anhänger Buffalo Bill Codys Wild-West-Show an. Cody war in der Lage, Sitting Bull und seinen Sioux-Brüdern einen besseren Lebensstandard zu bieten, als sie in den ihnen zugewiesenen Reservaten zu erwarten hatten, und zwischen Cody und dem indianischen Anführer entstand eine feste Freundschaft.

Im letzten Jahrzehnt des 19. Jahrhunderts verbreitete sich der "Geistertanz" (ein Ritual, das die Indianer für alle Zeiten vom amerikanischen Einfluss befreien sollte) unter den Sioux. Es kam zu vermehrten Spannungen zwischen den Lakota und dem amerikanischen Militär, das alle indianischen religiösen Zeremonien, und somit auch den "Geistertanz", ausdrücklich verboten hatte. Buffalo Bill mischte sich ein und versuchte, einen friedlichen Kompromiss auszuhandeln, scheiterte jedoch. Da man Sitting Bulls mögliche Beteiligung an dem beliebter werdenden Ritual befürchtete, wurde der Häuptling von indianischen Polizisten 1890 verhaftet und ermordet, nur wenige Tage, ehe der amerikanische Widerstand gegen den "Geistertanz" das berüchtigte Massaker am Wounded Knee verursachen sollte.


Diplomatie

Der Basis Beziehungswert beträgt beim Erstkontakt 0.

Aktion Auswirkung Maximal
gemeinsamer Krieg 1 4
bevorzugte Staatsform 1 2
gleiche Religion 1 2
andere Religion 0
nahe Kulturgrenzen -4
niedriger/höherer Rangunterschied 0 / 0


Handel

Damit Sitting Bull überhaupt in Erwägung zieht, Handel zu treiben, ist der jeweils aufgeführte "Beziehungsstatus" erforderlich:

Art des Handels benötigte Stufe
Technologien Verärgert
strategische Ressourcen Verärgert
Civ4happy.png-Ressourcen Wütend
Civ4Gesundheit.png-Ressourcen Wütend
Landkarten Wütend
offene Grenzen Verärgert
Verhältnis, ab dem keine Kriegserklärung erfolgt: Erfreut
Verteidigungsbündnis Erfreut
Allianz Erfreut
wird zum Vassallen Erfreut
Erforderliche Überredungskunst zum vassallieren: nun,... [1]
übernimmt Staatsform Vorsichtig
konvertiert zu Religion Vorsichtig
Lässt sich überreden, X den Krieg zu erklären Erfreut
dazu darf das Verhältnis zu X maximal sein: Verärgert
Lässt sich überreden, den Handel mit X einzustellen Vorsichtig
dazu darf das Verhältnis zu X maximal sein: Verärgert


Weiterführende Informationen