Osmanien (Civ4)

Aus CivWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiki Begriffsklärung.png

Dieser Beitrag befasst sich mit Osmanien, wie es in Civilization IV vorkommt. Für Informationen über die entsprechende Zivilisation in anderen Teilen der Spielereihe siehe Osmanien.


{{{Ziv_Farbe}}}

Osmanien
Civilization 5

Anführer
Mehmed II und Süleyman I
Spezial
Spezialeinheit: Janitschar
Spezialgebäude: Hamam
Starttechnologien: Das Rad und Landwirtschaft

Enthalten ab Civilization IV: Warlords


Civilopedia

Osmanisches Reich (auch Ottomanisches Reich genannt) ist die Bezeichnung für das Reich der Dynastie der Osmanen von etwa 1299 bis 1923. Es war mehrere Jahrhunderte lang die entscheidende Macht in Kleinasien, im Nahen Osten, auf dem Balkan, in Nordafrika und auf der Krimhalbinsel. Im Laufe des 18. und vor allem des 19. Jahrhunderts wurde es in der Auseinandersetzung mit den europäischen Mächten auf Kleinasien und den Nahen Osten zurückgedrängt und fand in der Türkei seinen Nachfolgestaat.

Strategien

Die Osmanen besitzen mit dem Janitschar einen Musketier mit einem zusätzlichen Kampfbonus gegen Bogenschützen, berittene Einheiten und Nahkampfeinheiten. Dadurch eignet sich der Janitschar offensiv wie auch defensiv gegen Einheiten der Mittelalterepoche. Das Hamam erzeugt zusätzlich zu den Eigenschaften des Aquädukts noch zwei Civ4Zufriedenheit.png


Mehmed II

Mehmed II.

Mehmed II.
1432 - 1481

Eigenschaften
Merkmale: Expansiv und Organisiert
bev. Staatsform: Vasallentum
bev. Religion: Islam
Schwerpunkte
Allgemein: Militär, Kultur
baut Wunder: manchmal
baut Einheiten: extrem
Aggressivität: hoch
Spionage: intensiv
Handel: abgeneigt
Stadtvernichtung: manchmal
Nicht gesprächsbereit: mittel
Diplomatiebildschirm
Mehmed II. im 3D-Diplomatiebildschirm

Mehmed II. im 3D-Diplomatiebildschirm

Enthalten ab Civilization IV: Warlords


Sultan Mehmed II. (1432-1481) war drei Jahrzehnte lang Sultan des Osmanischen Reiches. Am 29. Mai 1453 eroberten seine Truppen Konstantinopel und besiegelten damit das Ende der Byzantiner. Mehmed II. gilt als fähiger Staatsmann und Militärführer. Die Überlieferungen sprechen davon, dass Mehmed sieben Sprachen beherrschte, darunter Griechisch, Arabisch, Lateinisch, Persisch und Hebräisch, und ein großer Förderer von Literatur und Wissenschaft gewesen sei.

Diplomatie

Der Basis Beziehungswert beträgt beim Erstkontakt -1

Aktion Auswirkung Maximal
gemeinsamer Krieg +1 +4
bevorzugte Staatsform +1 +4
gleiche Religion +1 +4
andere Religion -2
nahe Kulturgrenzen -2
niedriger/höherer Rangunterschied 0 / +3

Handel

Mehmed II ist bereit, ab folgenden Stufen einen Handel einzugehen:

Art des Handels benötigte Stufe
Technologiehandel verärgert
strategische Ressourcen vorsichtig
Bonusressourcen verärgert
Gesundheitsressourcen wütend
Landkarten verärgert
offene Grenzen verärgert
erklärt Mensch den Krieg verärgert
erklärt X den Krieg vorsichtig
Stoppt Handel mit Mensch vorsichtig
Stoppt Handel mit X verärgert
übernimmt Staatsform vorsichtig
konvertiert zu Religion vorsichtig
Verteidigungsbündnis zufrieden
wird Vasall zufrieden

Süleyman I

Süleyman I.

Süleyman I.
1494/1496 - 1566

Eigenschaften
Merkmale: Imperialistisch und Philosophisch
bev. Staatsform: Erbrecht
bev. Religion: Islam
Schwerpunkte
Allgemein: Kultur, Militär
baut Wunder: manchmal
baut Einheiten: oft
Aggressivität: hoch
Spionage: mittel
Handel: gemäßigt
Stadtvernichtung: fast nie
Nicht gesprächsbereit: mittel
Diplomatiebildschirm
Süleyman I. im 3D-Diplomatiebildschirm

Süleyman I. im 3D-Diplomatiebildschirm

Enthalten ab Civilization IV: Beyond the Sword


Süleyman I. (1494/1496-1566), auch Suleiman oder Soliman genannt, trug die Beinamen "der Große" oder "der Prächtige", war Sultan der Osmanen und ist der berühmteste Herrscher ihrer Geschichte. In der osmanischen Überlieferung gilt er einerseits als Feldherr und Krieger, andererseits aber auch als weiser Gesetzgeber und Staatsmann. In Istanbul ließ er zahlreiche prächtige Bauwerke errichten. Darüber hinaus verfasste Süleyman unter einem Pseudonym Gedichte in persischer und osmanischer Sprache. Sein Ruhm gründet sich vor allem darauf, dass er das Osmanische Reich durch Vergrößerung des Staatsgebiets auf den Höhepunkt seiner Macht brachte. Er führte persönlich dreizehn Feldzüge an und errang große Siege gegen Ungarn und Persien.

Diplomatie

Der Basis Beziehungswert beträgt beim Erstkontakt 0.

Aktion Auswirkung Maximal
+1 +5
bevorzugte Staatsform +1 +3
gleiche Religion +1 +2
andere Religion -1
nahe Kulturgrenzen -2
niedriger/höherer Rangunterschied -1 / +1

Handel

Süleyman I ist bereit, ab folgenden Stufen einen Handel einzugehen:

Art des Handels benötigte Stufe
Technologiehandel verärgert
strategische Ressourcen verärgert
Bonusressourcen wütend
Gesundheitsressourcen wütend
Landkarten verärgert
offene Grenzen verärgert
erklärt Mensch den Krieg verärgert
erklärt X den Krieg zufrieden
Stoppt Handel mit Mensch zufrieden
Stoppt Handel mit X vorsichtig
übernimmt Staatsform vorsichtig
konvertiert zu Religion verärgert
Verteidigungsbündnis zufrieden
wird Vasall vorsichtig