Malinesisches Reich (BASE)

Aus CivWiki
Version vom 29. Oktober 2014, 13:43 Uhr von Emgevau (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Kategorie:Civ4_BASE Kategorie:Zivilisationen_(BASE) ! {{BASE_Begriffskl|civ|Mali}} {{BASE_Box_CivInfo|Name=Ma…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Wiki Begriffsklärung.png

Dieser Artikel befasst sich mit der Zivilisation Mali in Civilization 4 - BASE. Zu Beschreibungen in anderen Teilen der Civilization-Reihe siehe Mali.

 


Malinesisches Reich
BASE

Staatsoberhäupter
Spezialeinheiten
Spezialgebäude
Münzanstalt (ersetzt Schmiede)
Spezialeigenschaften
  • +25% Civ4Produktion.png zur Produktion von Ausbeutung
  • +50% Civ4GroPers.png Geburtenrate während Produktion von Ausbeutung und anderen Prozessen
Starttechnologien
Jagd und Bergbau

Vanilla


Allgemein

Einbinden des Info-Kastens z.B. in eigene Stories: {{BASE_Box_CivInfo|Name=Malinesisches Reich}}

Spezialeinheiten

Spezialgebäude

Münzanstalt (ersetzt Schmiede)

Spezialeigenschaften

  • +25% Civ4Produktion.png zur Produktion von Ausbeutung
  • +50% Civ4GroPers.png Geburtenrate während Produktion von Ausbeutung und anderen Prozessen

Starttechnologien

Jagd und Bergbau

Civilopedia

Mali (eines der ältesten Länder des schwarzen Kontinents) war während des Mittelalters eines der bedeutendsten Zentren des Islam. Aufgrund seiner Lage an einer wichtigen Karawanenstrecke durch die Sahara war Mali ein bedeutendes Handelszentrum. Das Mali-Reich umfasste das Mandinka-Plateau im Süden der heutigen Republik Mali. Es wurde von Sundiata Keita gegründet, einem Mandinka, der eine Revolte gegen das Soso-Königreich anführte. Sundiatas Leben wurde im Epos von Sundiata verewigt, einem Gedicht der Mandinka. Es besagt, dass Sundiata Keita als Zeichen zu Ehren der islamischen Händler, die seinem Reich zum Wohlstand verholfen hatten, nach seinem Sieg über die Soso zum Islam konvertierte. Sundiata weitete seine Macht weiter aus und eroberte das Gebiet der heutigen Republik Mali und weite Teile des heutigen Senegal. Die Soldaten kämpften nicht selten als so genannte "Plänkler". Sie schwärmten also in loser Formation aus, um die Flanken und die Front ihrer Hauptstreitmacht zu schützen. Die Plänkler der Mali waren für ihren Mut und ihre Treffsicherheit bekannte Bogenschützen.

Das Mali-Reich erreichte unter Mansa Musa (1312-1337) Anfang des 14. Jahrhunderts den Höhepunkt seiner Macht. Zuvor war Mali ein Teil des Reiches Ghana gewesen, das zwischen dem 7. und dem 11. Jahrhundert den Gold- und Salzhandel Westafrikas kontrolliert hatte. Legendär wurde Mansa Musas Pilgerfahrt nach Mekka im Jahr 1324. Der sagenhaft reiche König gab auf der Reise so viel Gold aus, dass er in Ägypten den Wert des auf Gold basierenden Dinars für etwa 20 Jahre ruinierte. Musa hatte den Beinamen "der Prächtige" und galt als kluger und frommer Herrscher. Unter seiner Herrschaft waren Timbuktu und Djenné bedeutende Kultur- und Handelszentren.

Nach dem Untergang des Mali-Reichs ging das Gebiet im Songhai-Reich auf. Letzteres umfasste Teile des heutigen Guinea und erstreckte sich bis nach Burkina Faso, in den Senegal, nach Mali, Mauretanien, Niger und Nigeria. 1591 wurde das Songhai-Reich von Marokko unterworfen. Da die Karawanenstrecken durch die Sahara angesichts des auflebenden Seehandels mehr und mehr an Bedeutung verloren, hatte das Gebiet keine strategische Bedeutung und zerfiel in unzählige Königreiche. Dies änderte sich erst 200 Jahre später mit der Ankunft französicher Kolonisten. 1895 wurde Mali ein Teil Französisch-Westafrikas. 1960 erklärten Mali und der heutige Senegal als Republik Mali ihre Unabhängigkeit. Wenige Wochen später spaltete sich der Senegal ab.

Staatsoberhäupter

Askiya

 

Askiya Muhammad der Große
1443-1538

Zivilisation
Malinesisches Reich
Eigenschaften
Expansiv und Schützend
bev. Staatsform: Freie Marktwirtschaft
bev. Religion: Islam
Schwerpunkte
Civ4Faust.png Militär (10) und Civ4Nahrung.png Wachstum (10).
baut Wunder: sehr selten
baut Einheiten: unterdurchschnittlich
Aggressivität: niedrig
Spionage: kaum
Stadtvernichtung: nie
Nicht gesprächsbereit: kurz
Diplomatiebildschirm
 

Merkmale

Expansiv

  • Städte beginnen mit Größe 2 und einer Karte der Umgebung
  • -25% Civ4krank.png durch Bevölkerung
  • Freie Beförderung Navigation I
  • +50% Civ4Produktion.png für Kornspeicher, Leuchtturm
  • +100% Civ4Produktion.png für Arsenal von Venedig

Schützend

  • Geschützte Geländeausbauten
  • Kann Felder trotz Feindeinheiten bewirtschaften (außer bei Seeblockade)
  • Einheiten heilen +10% Schaden pro Runde (außer nach Bewegung)
  • +25% Civ4Power.png innerhalb kultureller Grenzen
  • +50% Civ4Produktion.png für Stadtmauern, Schloss, Bunker, Luftschutzkeller
  • +100% Civ4Produktion.png für Heimatschutzbehörde


Vorlieben


Details

→ Hauptartikel: Askiya

 

Keita

 

Sundiata Keita
1190 - 1258

Zivilisation
Malinesisches Reich
Eigenschaften
Wissenschaftlich und Kreativ
bev. Staatsform: Theokratie
bev. Religion: Voodoo
Schwerpunkte
Civ4Faust.png Militär (10), Civ4Nahrung.png Wachstum (10), Civ4Forschung.png Forschung (5) und Civ4Produktion.png Produktion (4).
baut Wunder: oft
baut Einheiten: wenige
Aggressivität: mäßig
Spionage: wenig
Stadtvernichtung: nie
Nicht gesprächsbereit: mittel
Diplomatiebildschirm
 

Merkmale

Wissenschaftlich

  • +1 freier Spezialist in allen Städten
  • +1 Civ4Forschung.png per Bürger
  • +1 Civ4Forschung.png in allen Städten
  • +2 Civ4Forschung.png in allen Städten wit Wissenschaftliche Methode
  • +50% Civ4Produktion.png für Observatorium, Labor, Raketensilo
  • +100% Civ4Produktion.png für Universität von Oxford

Kreativ

  • 25% Chance Spezialeinheiten anderer Nationen auszubilden (außer Karacke)
    Erfordert ggf weitere Civ4Forschung.png/Ressourcen
  • -25% Civ4Produktion.png für Wunder nötig
  • +1 Civ4Produktion.png Weltwunderproduktionsbonus je 10 Civ4Produktion.png durch Fremdweltwunderbau
    Maximal +Civ4Produktion.png pro Runde wie Civ4Produktion.png in der Stadt
  • +1 Civ4Gold.png je 10 Civ4Produktion.png für jedes durch andere Teams erbaute Weltwunder


Vorlieben


Details

→ Hauptartikel: Keita

 

Mansa Musa

 
Mansa Musa

Mansa Musa

Zivilisation
Malinesisches Reich
Eigenschaften
Spirituell und Finanzorientiert
bev. Staatsform: Freie Marktwirtschaft
bev. Religion: Islam
Schwerpunkte
Civ4Faust.png Militär (10), Civ4Nahrung.png Wachstum (10), Civ4Gold.png Reichtum (8) und Civ4Religion.png Religion (4).
baut Wunder: selten
baut Einheiten: wenige
Aggressivität: niedrig
Spionage: kaum
Stadtvernichtung: nie
Nicht gesprächsbereit: kurz
Diplomatiebildschirm
 

Merkmale

Spirituell

  • +1 Civ4Produktion.png, Symbol:Kommerz Bonus in Goldenen Zeitaltern
  • Beginnt das Spiel mit Mystik
  • Missionare sind immer erfolgreich
  • Doppelte Wahrscheinlichkeit auf Verbreitung der Civ4Religion.png in eigenen Städten
  • Automatische Verbreitung der Civ4Religion.png in neu gegründeten und eroberten Städten
  • +50% Civ4Produktion.png für Fanatiker
  • +25% Civ4Produktion.png für Tempel, Kathedrale, Kloster
  • +100% Civ4Produktion.png für Rotes Kreuz

Finanzorientiert

  • +1 Symbol:Kommerz auf Geländefeldern mit 2 Symbol:Kommerz
  • +1 Civ4Gold.png per Markt, Krämer
  • +2 Civ4Gold.png per Bank
  • +50% Civ4Produktion.png für Markt, Krämer, Bank
  • +100% Civ4Produktion.png für Wall Street


Vorlieben


Details

→ Hauptartikel: Mansa Musa