Osmanisches Reich (BASE)

Aus CivWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Wiki Begriffsklärung.png

Dieser Artikel befasst sich mit der Zivilisation Osmanien in Civilization 4 - BASE. Zu Beschreibungen in anderen Teilen der Civilization-Reihe siehe Osmanien.

 


Civ4 Osmanien.png

Osmanisches Reich
BASE

Staatsoberhäupter
Spezialeinheiten
Spezialgebäude
Hamam (ersetzt Aquädukt)
Spezialeigenschaften
  • Verschanzt Einheiten innerhalb 1 Runde
  • Freies Goldenes Zeitalter halber Länge bei Geburt eines Großen Generals
Starttechnologien
Landwirtschaft und Jagd

WL


Allgemein

Einbinden des Info-Kastens z.B. in eigene Stories: {{BASE_Box_CivInfo|Name=Osmanisches Reich}}

Spezialeinheiten

Spezialgebäude

Hamam (ersetzt Aquädukt)

Spezialeigenschaften

  • Verschanzt Einheiten innerhalb 1 Runde
  • Freies Goldenes Zeitalter halber Länge bei Geburt eines Großen Generals

Starttechnologien

Landwirtschaft und Jagd

Civilopedia

Das Osmanenreich existierte etwa 630 Jahre lang in der Zeit von 1299-1922 nach Christus im östlichen Mittelmeerraum auf dem Gebiet der heutigen Türkei. Im 16. und 17. Jahrhundert bevölkerten die Osmanen auf dem Höhepunkt ihrer Macht riesige Regionen in Anatolien, auf dem Balkan, im Nahen Osten und in Nordafrika. Einige Jahrhunderte lang galten sie als die stärkste militärische Macht der Welt (bis ihre technologischen Fortschritte ins Stocken gerieten und sie in dieser Hinsicht weit zurückfielen).

Zunächst waren die Osmanen Vasallen der früheren türkischen Seldschuken gewesen, die im 11. Jahrhundert ein weitläufiges Reich im Nahen Osten aufgebaut hatten. Nach dem Niedergang der Rum-Seldschuken in Anatolien nutzten die Osmanen das darauf folgende Machtvakuum und erweiterten ihren Einfluss. Der Überlieferung zufolge wurde Osman I. im Jahr 1281 zum "Bey", zu Deutsch etwa Fürst oder Sultan, von Sögüt. Im Jahr 1299 erklärte er nach der Eroberung der byzantinischen Stadt Bilecik die Unabhängigkeit seines Fürstentums vom Seldschuken-Reich. Dieses Jahr wird traditionell als das Gründungsjahr des Osmanischen Reiches angesehen, das nach seinem ersten Herrscher Osman benannt ist.

Im 14. Jahrhundert breiteten sich die Osmanen sehr schnell in ganz Anatolien aus. Diversen begabten osmanischen Feldherren gelangen mehrere Schläge gegen das schwächelnde byzantinische Reich: 1331 und 1337 fielen die wichtigen Städte Nicäa und Nikomedia und bis etwa 1360 hatten die Osmanen bereits Europa erreicht und begannen erste Eroberungsfeldzüge in Thrakien. Um seiner wachsenden Macht besonderen Ausdruck zu verleihen, ernannte sich Murat I. im Jahr 1383 zum Sultan (bzw. König). Etwa um 1400 fiel der mongolische Eroberer Timur Lenk in Anatolien ein und sorgte für erhebliche Unruhe bei den Osmanen, diese schlugen jedoch zurück und setzten ihre territoriale Erweiterung schließlich fort. Unter der Regentschaft von Mehmet II. starteten die Osmanen einen Angriff auf die Stadt Konstantinopel, deren solide Befestigungsmauern dem feindlichen Kanonenfeuer schließlich nicht mehr standhalten konnten, und eroberten sie. Damit war das byzantinische Reich zerstört und die Osmanen machten Konstantinopel zu ihrer Hauptstadt. Mehmet II. ging als "Mehmet der Eroberer" in die Geschichte ein. Süleyman I., auch bekannt als Süleyman der Prächtige, führte die Ausdehnung und Zusammenführung des Reiches fort; während seiner Regierungszeit erlebten die Osmanen den Höhepunkt ihrer Macht.

Nach der Eroberung Konstantinopels übernahm das Osmanenreich die staatliche Verwaltungsstruktur der Byzantiner und führte sie solide fort (bis zum 19. Jahrhundert, dann war sie veraltet und überholt). Das Osmanenreich stellte im Grunde einen prämodernen, aus vielen Nationalitäten bestehenden dynastischen Staat dar. Tatsächlich waren es im Wesentlichen Griechen, die sich um die bürokratischen Angelegenheiten kümmerten und so den Fortbestand des Reiches sicherten. Die militärische Überlegenheit der Osmanen erklärt sich durch die frühzeitige Einführung des Schießpulvers und den Einsatz schlagkräftiger Kavallerietruppen. Darüber hinaus profitierte das osmanische Militär zweifellos auch von den so genannten "Janitscharen", den Elite-Sklavenkämpfern, die einen Sieg nach dem anderen für das wachsende Osmanische Reich erzielten. Vom militärischen Standpunkt aus gesehen, blieben die Osmanen bis ins späte 18. Jahrhundert sehr erfolgreich, dann gerieten sie jedoch im technologischen Bereich gegenüber den westeuropäischen Ländern ins Hintertreffen.

Die Osmanen waren für ihre Toleranz in punkto Religion bekannt. Grundsätzlich herrschte der islamische Glaube im Reich vor und auch die Gesetzgebung richtete sich nach den Regeln des Islam, dennoch wurden auch Nicht-Muslime gut behandelt und man gewährte ihnen die Freiheit, ihre eigenen Religionen zu praktizieren. Aus diesem Grund galt das Osmanenreich lange Zeit als Zufluchtsort für die Juden aus ganz Europa. Aus wirtschaftlicher Sicht ließ die Entwicklung des Osmanenreichs allerdings zu wünschen übrig. Die griechischen und italienischen Kaufleute hatten den größten Anteil an den Handelsaktivitäten in dieser Region, so dass die Entwicklung der türkischen Industrie nur sehr schleppend voranging. Nachdem die Europäer neue Reiserouten nach Indien und China erschlossen hatten, die nicht mehr durch den Nahen Osten führten, begann schließlich der endgültige wirtschaftliche Niedergang des Osmanenreichs.

Anfang des 19. Jahrhunderts umfasste das Osmanenreich noch immer enorm große Gebiete, dennoch herrschten Stagnation und Korruption vor und so wurde es allgemein als der "Kranke Mann" Europas betrachtet. Die westlichen Mächte, deren wirtschaftliche und militärische Stärke unter dem Einfluss der Industriellen Revolution geradezu explodierten, begannen, die verwundbaren osmanischen Gebiete an sich zu reißen. Großbritannien und Frankreich zwangen den Osmanen regelrecht beschämende Wirtschaftsabkommen auf, so dass die Regierung gezwungen war, hohe Kredite aufzunehmen, um ihre Schulden abtragen zu können - dies war der Beginn eines Teufelskreises, der letztlich nur zu einer noch höheren Staatsverschuldung führte.

Die Osmanen beschlossen zwar einige sinnvolle Reformen zur Modernisierung des Reiches, aber ihre Sitten und Gebräuche hinderten die Reformer daran, sie auch schnell genug umzusetzen. Darüber hinaus begann das Reich durch das Aufkeimen des Nationalismus auseinander zu brechen, als die Serben, Bulgaren, Rumänen und Griechen ihre Unabhängigkeit erklärten und eigene Nationen errichteten. Bis zum Ausbruch des 1. Weltkrieges hatten die Osmanen buchstäblich alle zuvor von ihnen besetzten Gebiete in Europa verloren. In einem verzweifelten Versuch, das, was noch übrig war, zu erhalten, gingen sie nun ein Bündnis mit den Mittelmächten (Deutschland und Österreich-Ungarn) ein, wurden jedoch durch eine von den Briten angeführte arabische Rebellion im Nahen Osten geschlagen. Nach Kriegsende wurde das Osmanische Reich im Rahmen der Pariser Friedenskonferenz unter den Siegermächten aufgeteilt und zergliedert, die geplante Aufteilung Anatoliens scheiterte jedoch am türkischen Widerstand. Mit der Gründung der Türkei und der Entmachtung des letzten Sultans Mehmet VI. kennzeichnete das Jahr 1922 schließlich das endgültige Ende des Osmanischen Reiches.


Staatsoberhäupter

Atatürk

 

Mustafa Kemal Atatürk
1881-1938

Zivilisation
Osmanisches Reich
Eigenschaften
Organisiert und Kreativ
bev. Staatsform: Säkularisierung
bev. Religion: Islam
Schwerpunkte
Civ4Faust.png Militär (10), Civ4Nahrung.png Wachstum (10) und Civ4Religion.png Religion (5).
baut Wunder: überdurchschnittlich
baut Einheiten: wenige
Aggressivität: sehr hoch
Spionage: sehr wenig
Stadtvernichtung: gelegentlich
Nicht gesprächsbereit: mittel
Diplomatiebildschirm
 

Merkmale

Organisiert

  • Städte werden bei Gründung mit ihnen zugeteilten Ressourcenfeldern verbunden
    Erfordert Rad bzw. Eisenbahn
  • +1-fache Civ4Fortbewegung.png auf Straße
  • +2 Civ4Fortbewegung.png auf Eisenbahnstrecke
  • -50% Modernisierungskosten
  • -50% Staatsformunterhalt
  • +50% Civ4Produktion.png für Gerichtsgebäude
  • +100% Civ4Produktion.png für Palast

Kreativ

  • 25% Chance Spezialeinheiten anderer Nationen auszubilden (außer Karacke)
    Erfordert ggf weitere Civ4Forschung.png/Ressourcen
  • -25% Civ4Produktion.png für Wunder nötig
  • +1 Civ4Produktion.png Weltwunderproduktionsbonus je 10 Civ4Produktion.png durch Fremdweltwunderbau
    Maximal +Civ4Produktion.png pro Runde wie Civ4Produktion.png in der Stadt
  • +1 Civ4Gold.png je 10 Civ4Produktion.png für jedes durch andere Teams erbaute Weltwunder


Vorlieben


Details

→ Hauptartikel: Atatürk

 

Mehmet II.

 
Mehmet II.

Mehmet II
1432 - 1481

Zivilisation
Osmanisches Reich
Eigenschaften
Organisiert und Expansiv
bev. Staatsform: Vassalentum
bev. Religion: Islam
Schwerpunkte
Civ4Faust.png Militär (10) und Civ4Nahrung.png Wachstum (10).
baut Wunder: sehr selten
baut Einheiten: überdurchschnittlich
Aggressivität: sehr hoch
Spionage: sehr wenig
Stadtvernichtung: gelegentlich
Nicht gesprächsbereit: mittel
Diplomatiebildschirm
 

Merkmale

Organisiert

  • Städte werden bei Gründung mit ihnen zugeteilten Ressourcenfeldern verbunden
    Erfordert Rad bzw. Eisenbahn
  • +1-fache Civ4Fortbewegung.png auf Straße
  • +2 Civ4Fortbewegung.png auf Eisenbahnstrecke
  • -50% Modernisierungskosten
  • -50% Staatsformunterhalt
  • +50% Civ4Produktion.png für Gerichtsgebäude
  • +100% Civ4Produktion.png für Palast

Expansiv

  • Städte beginnen mit Größe 2 und einer Karte der Umgebung
  • -25% Civ4krank.png durch Bevölkerung
  • Freie Beförderung Navigation I
  • +50% Civ4Produktion.png für Kornspeicher, Leuchtturm
  • +100% Civ4Produktion.png für Arsenal von Venedig


Vorlieben


Details

→ Hauptartikel: Mehmet II.

 

Selim I.

 

Selim I.
1470-1520

Zivilisation
Osmanisches Reich
Eigenschaften
Repressiv und Spirituell
bev. Staatsform: Theokratie
bev. Religion: Islam
Schwerpunkte
Civ4Faust.png Militär (10), Civ4Nahrung.png Wachstum (10), Civ4spionage.png Spionage (7) und Civ4Religion.png Religion (5).
baut Wunder: selten
baut Einheiten: unterdurchschnittlich
Aggressivität: sehr hoch
Spionage: sehr intensiv
Stadtvernichtung: gelegentlich
Nicht gesprächsbereit: mittel
Diplomatiebildschirm
 

Merkmale

Repressiv

  • +20% Civ4Produktion.png durch Bevölkerungsopferung
  • Keine Anarchie (außer per Civ4spionage.png)
  • Während Goldener Zeitalter sind Civ4Religion.png und Staatsform jede Runde wechselbar
  • Keine Revolten nach Stadteroberung
  • Keine Revolten und keine Civ4sad.png aufgrund fremder Civ4Kultur.png in eroberten Städten
  • +100% Civ4Produktion.png für Verbotene Stadt

Spirituell

  • +1 Civ4Produktion.png, Symbol:Kommerz Bonus in Goldenen Zeitaltern
  • Beginnt das Spiel mit Mystik
  • Missionare sind immer erfolgreich
  • Doppelte Wahrscheinlichkeit auf Verbreitung der Civ4Religion.png in eigenen Städten
  • Automatische Verbreitung der Civ4Religion.png in neu gegründeten und eroberten Städten
  • +50% Civ4Produktion.png für Fanatiker
  • +25% Civ4Produktion.png für Tempel, Kathedrale, Kloster
  • +100% Civ4Produktion.png für Rotes Kreuz


Vorlieben


Details

→ Hauptartikel: Selim I.

 

Süleiman

 
Süleiman

Süleyman I.
6. November 1494 - 6. September 1566 n. Chr.

Zivilisation
Osmanisches Reich
Eigenschaften
Imperialistisch und Philosophisch
bev. Staatsform: Erbrecht
bev. Religion: Islam
Schwerpunkte
Civ4Faust.png Militär (10), Civ4Nahrung.png Wachstum (10) und Civ4Forschung.png Forschung (5).
baut Wunder: selten
baut Einheiten: unterdurchschnittlich
Aggressivität: hoch
Spionage: wenig
Stadtvernichtung: fast nie
Nicht gesprächsbereit: mittel
Diplomatiebildschirm
 

Merkmale

Imperialistisch

  • +100% Produktion Großer Generäle
  • Große Generäle sind 50% effektiver
    [+3 EP, +45 EP, 50% Chance auf +1 EP]
  • Freie Beförderung Marschieren für Belagerungswaffen
  • -50% Unterhalt für Anzahl der Städte
  • +50% Civ4Produktion.png für Siedler
  • +100% Civ4Produktion.png für Triumphbogen

Philosophisch

  • Kann Civ4GroPers.png opfern, um in allen Städten den Ertrag von Spezialisten zu erhöhen
  • +1 Civ4Nahrung.png per angesiedelter Civ4GroPers.png
  • +1 Civ4Produktion.png per Priester, Ingenieur
  • +1 Civ4Gold.png per Künstler, Händler
  • +1 Civ4Forschung.png per Wissenschaftler, Spion
  • 100% Civ4GroPers.png Geburtenrate
  • 50% Civ4Produktion.png für Bibliothek, Universität
  • 100% Civ4Produktion.png für Nationalepos


Vorlieben


Details

→ Hauptartikel: Süleiman