Koreanisches Reich (BASE)

Aus CivWiki
Version vom 29. Oktober 2014, 13:42 Uhr von Emgevau (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Kategorie:Civ4_BASE Kategorie:Zivilisationen_(BASE) ! {{BASE_Begriffskl|civ|Korea}} {{BASE_Box_CivInfo|Name=Ko…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Wiki Begriffsklärung.png

Dieser Artikel befasst sich mit der Zivilisation Korea in Civilization 4 - BASE. Zu Beschreibungen in anderen Teilen der Civilization-Reihe siehe Korea.

 


Koreanisches Reich
BASE

Staatsoberhäupter
Spezialeinheiten
Spezialgebäude
Seowon (ersetzt Universität)
Spezialeigenschaften
  • 1 Civ4GroPers.png je 2 Civ4Power.png besiegter Land- und Wassereinheiten in allen Städten
Starttechnologien
Das Rad und Bergbau

WL


Allgemein

Einbinden des Info-Kastens z.B. in eigene Stories: {{BASE_Box_CivInfo|Name=Koreanisches Reich}}

Spezialeinheiten

Spezialgebäude

Seowon (ersetzt Universität)

Spezialeigenschaften

  • 1 Civ4GroPers.png je 2 Civ4Power.png besiegter Land- und Wassereinheiten in allen Städten

Starttechnologien

Das Rad und Bergbau

Civilopedia

Archäologische Funde deuten darauf hin, dass die koreanische Halbinsel bereits seit 700.000 Jahren von Menschen bewohnt wird. Die frühesten Siedlungen, die hier entdeckt wurden, datieren mindestens auf das Jahr 3000 vor Christus. Der Legende nach begann die koreanische Geschichte im Jahr 2333 vor Christus mit der Gründung des Königreichs Go-Joseon durch König Dangun. Dangun wurde der Überlieferung zufolge als Sohn des Himmelsherrn und einer Frau vom Stamm des Bären-Totems geboren. In der Antike war Korea durch Clangemeinschaften geprägt, die sich zusammenfanden und kleine Stadtstaaten bildeten. Um 1000 vor Christus hielt dann das Bronzezeitalter Einzug in Korea. Archäologische Ausgrabungen förderten viele Waffen aus dieser Periode zutage und darüber hinaus wurden auch Hinweise auf ummauerte Siedlungen entdeckt. Dies lässt den Schluss zu, dass die koreanischen Stadtstaaten, trotz ihrer nominalen Einigung unter dem Königreich Go-Joseon, nicht immer nur friedlich zueinander standen. Aber erst im Jahr 109 vor Christus wurde das Königreich Go-Joseon schließlich durch den massiven Einmarsch der Chinesen nahe des Flusses Liao zerschlagen. Die Chinesen errichteten vier Provinzen in Nordkorea und der Mandschurei, konnten diese jedoch nicht allzu lange halten.

Nach dem Fall des Königreichs Go-Joseon bildeten sich drei neue Staaten in Korea (die so genannten "Drei Reiche"). Baekje wurde im Jahr 18 vor Christus im Südwesten der koreanischen Halbinsel in der Gegend um Seoul gegründet und spielte eine bedeutende Rolle für die Überlieferung der chinesischen Kulturelemente (wie zum Beispiel des Buddhismus, der Eisenverarbeitung, des chinesischen Alphabets etc.) über den Ozean nach Japan. Goguryeo wurde im Jahr 37 vor Christus gegründet und war zunächst das größte der Drei Reiche. Die Bevölkerung bestand neben Koreanern auch aus Chinesen und Angehörigen der tungusischen Stämme der Mandschurei. Das dritte Königreich, Silla (gegründet 57 vor Christus), unterschied sich in kultureller Hinsicht von den anderen beiden, weil hier viele Einflüsse der nördlichen Nomaden aus den Steppen zum Tragen kamen. In Baekje und Goguryeo überwog dagegen die chinesische Kultur. Die drei Königreiche koexistierten mehr als sechs Jahrhunderte lang auf der Halbinsel, bis König Munmu von Silla 660 nach Christus den Angriff auf Baekje befahl. Mit Unterstützung der Truppen der chinesischen Tang-Dynastie gelang es den Silla schon bald darauf, zunächst Baekje und dann auch Goguryeo (668 nach Christus) zu erobern. Danach vertrieben sie schließlich auch die Chinesen aus ihrem Reich und herrschten damit über ein nunmehr vereinigtes Korea.

In den darauf folgenden 200 Jahren herrschte im Vereinigten Silla Frieden und Wohlstand, bis es im Jahr 935 nach Christus von einer neuen Dynastie, dem Königreich Goryeo, unterworfen wurde, dessen Herrschaft mehr als 400 Jahre andauern sollte. Diese Periode war neben der Ausbreitung des Buddhismus auf der koreanischen Halbinsel vor allem durch die Einführung neuer Gesetze und die Installation eines Verwaltungssystems gekennzeichnet. Im Jahr 1231 marschierten die Mongolen in Korea ein und schon kurze Zeit später musste der König von Goryeo kapitulieren. Die Kapitulationsvereinbarungen sahen vor, dass die koreanischen Könige in Vasallenschaft weiterregieren sollten, die Mongolen jedoch die eigentliche Macht innehatten. Mit der Zeit büßten die Mongolen jedoch ihre Vormachtstellung immer mehr ein, so dass es König Gongmin um 1340 gelang, sie aus dem Land zu vertreiben. Nach dieser Rückeroberung setzte die Goryeo-Dynastie wichtige Regierungsreformen durch und blieb etwa 50 Jahre an der Macht, bis sie 1392 durch den verräterischen koreanischen General Yi Seong-gye gestürzt wurde.

Yi Seong-gye war nach China geschickt worden, um die Ming-Dynastie zu bekämpfen. Dort angekommen, hatte er sich jedoch entschlossen, die Seiten zu wechseln und war dann nach Korea zurückgekehrt. In der Gewissheit, dass er auf die Unterstützung der Chinesen zählen konnte, brachte er nun die Goryeo-Dynastie zu Fall und begründete seine eigene Herrscherdynastie. Seoul wurde zur Hauptstadt der neuen Joseon-Dynastie und als Staatsreligion wurde der Konfuzianismus bestimmt, wodurch die koreanischen Buddhisten enorm an Einfluss und Reichtum einbüßten. Zwischen 1592 und 1598 konnte das Joseon-Reich mehrere Invasionsversuche der Japaner abwehren, musste sich dann aber 1636 der chinesischen Qing-Dynastie geschlagen geben. In den darauf folgenden zwei Jahrhunderten blieb Korea nominell unabhängig, war aber tatsächlich lediglich eine Provinz des chinesischen Qing-Kaiserreiches.

Nach ihren Siegen über China im Chinesisch-Japanischen Krieg (1894-95) und Russland im Russisch-Japanischen Krieg (1904-05) fielen die Japaner Anfang des 20. Jahrhunderts auch in Korea ein und besetzten es. Sie beuteten die koreanische Bevölkerung auf skrupellose Art und Weise aus und versuchten, die koreanische Kultur zu zerstören und durch ihre eigene zu ersetzen. Nach Japans Niederlage im 2. Weltkrieg (1945) wurde Korea zunächst vorläufig entlang des 38. Breitengrads in eine nördliche und eine südliche Zone geteilt. Aber erst der Koreakrieg von 1950-53 machte diese Teilung endgültig. Seit dieser Zeit hat sich Südkorea zu einer aufstrebenden Wirtschaftsmacht entwickelt, während Nordkorea weiterhin von einem gewaltsamen kommunistischen Regime beherrscht wird.


Staatsoberhäupter

Kim Jong-il

 

Kim Jong-il
ᛉ 16. Februar 1941

Zivilisation
Koreanisches Reich
Eigenschaften
Repressiv und Wissenschaftlich
bev. Staatsform: Polizeistaat
bev. Religion: Konfuzianismus
Schwerpunkte
Civ4Faust.png Militär (10), Civ4Nahrung.png Wachstum (10) und Civ4Forschung.png Forschung (8).
baut Wunder: sehr selten
baut Einheiten: unterdurchschnittlich
Aggressivität: sehr hoch
Spionage: intensiv
Stadtvernichtung: gelegentlich
Nicht gesprächsbereit: mittel
Diplomatiebildschirm
 

Merkmale

Repressiv

  • +20% Civ4Produktion.png durch Bevölkerungsopferung
  • Keine Anarchie (außer per Civ4spionage.png)
  • Während Goldener Zeitalter sind Civ4Religion.png und Staatsform jede Runde wechselbar
  • Keine Revolten nach Stadteroberung
  • Keine Revolten und keine Civ4sad.png aufgrund fremder Civ4Kultur.png in eroberten Städten
  • +100% Civ4Produktion.png für Verbotene Stadt

Wissenschaftlich

  • +1 freier Spezialist in allen Städten
  • +1 Civ4Forschung.png per Bürger
  • +1 Civ4Forschung.png in allen Städten
  • +2 Civ4Forschung.png in allen Städten wit Wissenschaftliche Methode
  • +50% Civ4Produktion.png für Observatorium, Labor, Raketensilo
  • +100% Civ4Produktion.png für Universität von Oxford


Vorlieben


Details

→ Hauptartikel: Kim Jong-il

 

Sejong

 

Sejong der Große
1397 - 1450

Zivilisation
Koreanisches Reich
Eigenschaften
Philosophisch und Wissenschaftlich
bev. Staatsform: Kastensystem
bev. Religion: Konfuzianismus
Schwerpunkte
Civ4Faust.png Militär (10), Civ4Nahrung.png Wachstum (10), Civ4Forschung.png Forschung (10) und Civ4Gold.png Reichtum (5).
baut Wunder: selten
baut Einheiten: wenige
Aggressivität: niedrig
Spionage: sehr wenig
Stadtvernichtung: sehr selten
Nicht gesprächsbereit: kurz
Diplomatiebildschirm
 

Merkmale

Philosophisch

  • Kann Civ4GroPers.png opfern, um in allen Städten den Ertrag von Spezialisten zu erhöhen
  • +1 Civ4Nahrung.png per angesiedelter Civ4GroPers.png
  • +1 Civ4Produktion.png per Priester, Ingenieur
  • +1 Civ4Gold.png per Künstler, Händler
  • +1 Civ4Forschung.png per Wissenschaftler, Spion
  • 100% Civ4GroPers.png Geburtenrate
  • 50% Civ4Produktion.png für Bibliothek, Universität
  • 100% Civ4Produktion.png für Nationalepos

Wissenschaftlich

  • +1 freier Spezialist in allen Städten
  • +1 Civ4Forschung.png per Bürger
  • +1 Civ4Forschung.png in allen Städten
  • +2 Civ4Forschung.png in allen Städten wit Wissenschaftliche Methode
  • +50% Civ4Produktion.png für Observatorium, Labor, Raketensilo
  • +100% Civ4Produktion.png für Universität von Oxford


Vorlieben


Details

→ Hauptartikel: Sejong

 

Wang Kon

 
Wang Kon

Wang Kon
877-943

Zivilisation
Koreanisches Reich
Eigenschaften
Finanzorientiert und Militant
bev. Staatsform: Kastensystem
bev. Religion: Konfuzianismus
Schwerpunkte
Civ4Faust.png Militär (10), Civ4Nahrung.png Wachstum (10), Civ4Gold.png Reichtum (5) und Civ4Forschung.png Forschung (5).
baut Wunder: sehr selten
baut Einheiten: unterdurchschnittlich
Aggressivität: niedrig
Spionage: wenig
Stadtvernichtung: sehr selten
Nicht gesprächsbereit: kurz
Diplomatiebildschirm
 

Merkmale

Finanzorientiert

  • +1 Symbol:Kommerz auf Geländefeldern mit 2 Symbol:Kommerz
  • +1 Civ4Gold.png per Markt, Krämer
  • +2 Civ4Gold.png per Bank
  • +50% Civ4Produktion.png für Markt, Krämer, Bank
  • +100% Civ4Produktion.png für Wall Street

Militant

  • Erlaubt: Deckung II, Schock II, Finte II, Formation II, Sturm II, Ausfall II, Hinterhalt II
    Erfordert Erfahrungsstufe 4
  • +3 EP für neue Militäreinheiten
  • Freie Beförderung Drill I
  • Beförderungen erfordern -33% EP
  • +50% Civ4Produktion.png Kaserne, Stallungen, Militärakademie, Militärflugplatz
  • +100% Civ4Produktion.png für West Point


Vorlieben


Details

→ Hauptartikel: Wang Kon